Käsefreaks Käseblog

Käse selber machen – Vom Quark über Camembert zu Blauschimmelkäse und mehr

Mozzarella

- 3. Oktober 2012
Heute früh will ich mich an Mozarella versuchen.
 
Aber zuerst muss der Frischkäse, den ich gestern Abend angesetzt habe,  zum Abtropfen aufgehängt werden.
 
 
2 ltr. Milch, Mozzarella-Säurestarter (gestern abend angesetzt), Zitronensäure (flüssig), Lab (5 Tropfen) bereitgestellt und los kann es mit der Mozzarellaproduktion gehen.
 
          
 
Milch auf die richtige (32 Grad steht im Rezept) Temperatur bringen – Säurestarter und Zitronensäure einrühren – 10 min. warten (ich hab 30 gewartet), dann Lab (in Wasser verdünnt) einrühren, umrühren und 10 min. warten- so steht es im Rezept !
 
   
 
Irgendwas ging schief. Die Temperatur ging leider noch um ein paar Grad hoch. Ob es das war?
 
Leider sah mein Bruch gar nicht wie gewünscht aus – einfach nur Käsestaub…
 
 
Produktion abgebrochen – Käsestaub zum Abtropfen neben meinem Frischkäse gehängt. Ob das Rezept nicht stimmt? Zum Glück hab ich nur 2 Ltr. Milch genommen – sonst wären jetzt 4 Liter misslungen.
 
Dafür sieht mein Frischkäse richtig gut aus.
 
 
Jetzt noch schön würzen und eigentlich könnte man ihn dann schon so essen. Ich mag ihn allerdings lieber etwas fester – also muss er noch gepresst werden.
 
Im Internet bin ich auf eine andere Art der Pressung gestoßen – kostet allerdings ziemlich viel Kraft.
 
 
Aber es funktioniert und die Wartezeit ist geringer.
 
Hier das Ergebnis – allerdings befürchte ich, dass ich das Würzen erst noch lernen muss 🙂 Dadurch, dass die Masse ja mit dem Presse an Menge verlor, hab ich wohl zu stark gewürzt. Naja, aus Fehlern lernt man….
 
 
 
Sieht doch richtig gut aus….?  Gestern hab ich mich mal bei Aldi nach Frischkäsen umgesehen und die Zutatenliste studiert. Also eins kann ich sagen, auf Geschmacksverstärker, E-Nummern, Konservierungsstoffe etc. kann ICH verzichten. Mein Käse besteht nur aus Milch, Säurestarter, Lab und ggfs. Kalzium – keine Konservierungsstoffe und keine E-Nummern… Gut, dafür hält er auch keine 6 Wochen – aber so lange hält er eh nicht, weil er nämlich vorher aufgegessen wird 😉
 
Den Käsestaub hab ich mittlerweile auf herkömmliche Art gepresst und auf eine Käsematte zum weiteren Abtropfen gelegt. Sieht schon richtig wie ein kleiner Käse aus. Schimmel wird er ja keinen bekommen – sind ja keine Schimmelpilze drin. Auch sonst nichts – außer ein bischen Mozzarellakultur. Denke mal, aus Mangel an Erfahrung, werde ich einfach mal so weiterverfahren wie mit dem Camembert. Wenden, abtropfen lassen und morgen ins Salzbad. Habe gelesen, man können 1/2 Wasser und 1/2 Weisswein nehmen, dann gäbe es einen leichten Weingeschmack. Warum eigentlich nicht?  Auf DAS Ergebnis bin ich ganz besonders gespannt. 
 
Vielleicht kann mir ja einer von Euch weiterhelfen?
 
Bilder kommen später 
 
 
 
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s